Hinter den Kulissen: Hier wird der Golf GTI TCR gebaut

Der Volkswagen Golf GTI TCR ist momentan das Maß aller Dinge. Auf der ganzen Welt feiern die Kundenteams Erfolge und Rennsiege. Ich habe mir angeschaut, wo der erfolgreiche Golf gebaut wird.

Ich bin auf dem Weg nach Spanien, genauergesagt nach Barcelona. Denn wer denkt, dass der TCR-Golf bei Volkswagen Motorsport in Hannover oder gar in Wolfsburg gebaut wird, liegt falsch. Vom Flughafen geht es nach Martorell, etwa 20 Kilometer von Barcelona entfernt. Hier befindet sich das Seat-Werk, eine der modernsten Produktionsstätten dieser Art in ganz Europa, mit einer Gesamtfläche von etwa 400 Fußballfeldern. Etwas außerhalb, am Rande der großen Produktionshallen, befinden sich die Gebäude von Seat Sport. In der kleinen Eingangshalle stehen aktuelle und historische Rennwagen des spanischen Herstellers. Über eine Treppe erreiche ich die Büros. Nichts deutet darauf hin, dass hier auch andere Rennwagen gebaut werden.

Erst als ich die Produktionshallen betrete, ändert sich dieser Eindruck. Mehrere Produktionsstufen des Audi RS3 LMS stehen in Reihe. Ja, auch das TCR-Modell der Ingolstädter wird hier gebaut. Der Grund ist simpel. Alle drei Rennwagen des Volkswagen-Konzerns teilen sich große Teile der Technik. Unter den verschiedenen Silhouetten stecken überwiegend ähnliche oder sogar gleiche Komponenten. Seat Sport hat große Erfahrung mit dem Aufbau solche Fahrzeuge.

 

In einem weiteren Abschnitt der Halle stehen drei Golf GTI TCR - überwiegend fertig gestellt. Einer, der sich mit dem Golf GTI besonders gut auskennt, ist Benjamin Leuchter. Der VW-Pilot konnte mit dem TCR-Renner zahlreiche Erfolge feiern. 2016 war in der der ADAC TCR Germany am Start, im vergangenen Jahr in der VLN Langstreckenmeisterschaft. Ein cooler und sympathischer Typ, der wirklich viel Ahnung hat!

 

Wir schauen uns die verschiedenen Stationen des Workshops an: Motoren- und Fahrwerkabteilung oder die Metallwerkstatt, wo die Überollkäfig angepasst und eingebaut werden. Aus Deutschland kommt nur die Rohkarosserie, der Rest passiert in Spanien.

Der Volkswagen Golf GTI TCR ist erfolgreich. Im vergangenen Jahr konnten Kundensportteams mit dem TCR-Rennwagen auf der ganzen Welt Siege feiern. Auf der Nürburgring-Nordschleife war mathilda racing das Maß aller Dinge: Beim 24-Stunden-Rennen feierte der Kölner Rennstall den Klassensieg in der TCR-Klasse, in der VLN dominierten Benjamin Leuchter und Andreas Gülden ebenfalls die TCR-Kategorie. In der TCR International Series raste Jean-Karl Vernay mit dem Volkswagen Golf GTI zum Meistertitel. An diesem Wochenende folgte ein weiterer Triumph: Beim 24h-Rennen in Dubai feierte Engstler Motorsport den Sieg in der TCR-Klasse sowie den Gesamtsieg in der TCE-Serie für Tourenwagen. Dabei ließ das Team um Luca Engstler, Jean-Karl Vernay, Florian Thoma und Benjamin Leuchter sogar alle GT4-Boliden hinter sich! Auch in Zukunft werden wir vom Golf GTI TCR einiges hören ...

Fotos: Sönke Brederlow, Volkswagen Motorsport